Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech

Willkommen auf Burg Linn

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Gäste des Museums Burg Linn,

 

wir sind wieder für Sie da und freuen uns sehr, Sie im Museum Burg Linn zu begrüßen.

Leider gilt es aus aktuellem Anlass einige Einschränkungen und Regelungen zu beachten:

Der Bergfried und die Wehrgangsmauer der Burg bleiben gesperrt.

Ein Rundgang durch die Burg ist durch die bekannten „Einbahnstraßen“-Symbole ausgeschildert.

Alle Medien-Stationen und Dinge, die sonst berührt werden dürfen, sind zurzeit außer Betrieb.

Toiletten stehen derzeit nur unseren Museumsbesuchern zur Verfügung.

Für die Besucher gilt während des Museumsbesuchs die Maskenpflicht!

Den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Team des Museums Burg Linn

 


 

Die Ausstellung Abenteuer Großgrabung ist bis zum 22.11.2020 verlängert! 

 

Plakat Maerchenausstellung 

Wir haben unsere Märchenausstellung verlängert! Kleine und große Märchenfreunde können bis zum

16. August 2020 vorbeikommen.

 

 

Lust auf eine Zeitreise von dem römischen Kastell Gelduba zu fränkischen Fürsten, hinein in das mittelalterliche Treiben einer Burg, zu mennonitischen Webern und bis zur modernen Stadtgeschichte Krefelds?

 

6500 Gräber erzählen bei uns Geschichten aus den Lebenswelten ganz unterschiedlicher Leute: Einfache Bauern wie auch die Fürsten ihrer Zeit spiegeln sich in Funden von Christi Geburt bis ins Mittelalter hinein.  Burg Linn, Jagdschloss und Archäologisches Museum sind sowohl mit Dauer- und Sonderausstellungen, als auch mit diversen interaktiven Events und Vorführungen das ganze Jahr über für Besucher geöffnet.

 

Unser Ziel ist es, nicht nur den Krefeldern ihre Stadt näher zu bringen, sondern auch ortsfremden Besuchern einen Einblick in das Leben am Niederrhein durch die Jahrhunderte zu geben und die Faszination des manchmal auf den ersten Blick spröde wirkenden Krefelds zu entdecken. Damit unser Museum nicht nur eine Ausstellung „toter Gegenstände“ ist, sind wir immer offen für neue Perspektiven, aktuelle Themen und kritische Fragestellungen, die uns helfen, Ihnen den aktuellen Forschungsstand verständlich und spannend zu vermitteln.

 

 

Fantasy-Preis

Fantasy-Preis geht an den Start: Ausschreibung für 2021 veröffentlicht

Zuletzt geändert: 24.06.2020 14:59:07 CEDT

Der „Krefelder Preis für Fantastische Literatur" ist nun offiziell ausgeschrieben. Bis zum 30. September läuft die Bewerbungsfrist für Autoren und Verlage, die ihre Bücher für den Preis ins Rennen schicken möchten. Die Auszeichnung, die 2021 zum ersten Mal vergeben wird, ist mit 10.000 Euro dotiert und wird Anfang des Jahres auf der mittelalterlichen Burg Linn verliehen. Zu den Mitgründern gehört der Krefelder Bestsellerautor Bernhard Hennen. Parallel hat die Stadt Krefeld einen Jugendpreis für die beste Fantasy-Kurzgeschichte ausgelobt. Teilnehmen können Personen unter 18 Jahre: Der Gewinner bekommt einen Geldpreis und die Gelegenheit, seine Geschichte bei einer öffentlichen Lesung zu präsentieren. Die Stadt hatte den Preis Anfang Juni öffentlich vorgestellt. Am Dienstag machte nun der Stadtrat den Weg frei für die Ausschreibung.

Die Linner "Burgherrin" Jennifer Morscheiser mit dem Pentagondodekaeders und Schriftsteller Bernhard Hennen. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof

Die Linner "Burgherrin" Jennifer Morscheiser mit dem Pentagondodekaeders und Schriftsteller Bernhard Hennen.
Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof

Den „Krefelder Preis für Fantastische Literatur" erhält ein Werk deutscher Sprache, das sich in herausragender Weise mit Inhalten der Phantastik beschäftigt, also mit Sagen, Märchen, Fantasy, Science-Fiction und anderen übernatürlichen Themen. Als Trophäe wird ein Pentagondodekaeder verliehen, der einem archäologischen Fundstück aus dem Museum Burg Linn nachgebildet ist. Verlage und Autoren können Romane und Graphic Novels einreichen, die eine eigene ISB-Nummer tragen und bis spätestens 30. November 2020 im Buchhandel erhältlich sein werden. Das Erscheinungsdatum darf nicht vor dem 1. August 2018 liegen. Nicht berücksichtigt werden Kurzgeschichten und Anthologien sowie Neuauflagen bereits erschienener Werke.

Um den Jugendpreis können sich Nachwuchsautoren bewerben, die das 18. Lebensjahr zum Zeitpunkt der Ausschreibung des Wettbewerbs noch nicht vollendet haben. Berücksichtigt werden ausschließlich deutschsprachige Kurzgeschichten mit dem Themenschwerpunkt des Genres der Fantastik und einem maximalen Umfang von zehn DIN-A4-Seiten. Über beide Preise entscheidet eine unabhängige Fachjury, die für den Jugendpreis durch einen Schüler verstärkt wird. Die Jury entscheidet bei der Vergabe des Hauptpreises auch über eine Shortlist, die im Vorfeld der Preisverleihung veröffentlicht wird.

Krefelder Preis für Fantastische Literatur - Ausschreibung.pdf

Krefelder Preis für Fantastische Literatur - Ausschreibung Jugendpreis.pdf

Krefelder Preis für Fantastische Literatur - Formular.pdf

Krefelder Preis für Fantastische Literatur - Formular Jugendpreis.pdf

Ausmalen und Basteln

 

Da Malen und Basteln gerade so ziemlich die besten Beschäftigungen sind, versorgen wir euch hier regelmäßig mit Vorlagen.


Inhalt: 

1. Coronabasteln 

2. Ausmalbilder 

3. Bastelbögen


1. Coronabasteln

Hier findet ihr die Vorlagen und Anleitungen zu unseren Bastelvideos auf YouTube.

https://www.youtube.com/watch?v=q1wdot4G5AY

     .        

https://www.youtube.com/watch?v=ks2WpiZkcuA&feature=youtu.be

  



2. Ausmalbilder

Mit unseren Ausmalbildern zeigen wir dir spannende Szenen aus der Geschichte der Burg Linn.


        


3. Bastelbögen

 

       

 

  

Verwunschene Nächte

Unsere Reihe der "Verwunschenen Nächte" geht weiter!

Ab dem 4.6. lesen wieder monatlich verschiedene mehr oder weniger bekannte Fantasyautorinnen und Autoren - für gewöhnlich unter Moderation und im Gespräch mit Berhard Hennen - im "oberen Rittersaal".

Wir laden Sie herzlich dazu ein!

Die Termine für 2020 sind:

 

04.06.               Jenny-Mai Nuyen

02.07.               Robert Corvus

16.07.               Julia Kulewatz 

06.08.               Tom Daut

27.08.               Christian von Aster

03.09.               Theresa Hannig

01.10.               Lin Rina

05.11.               Ju Honisch

10.12.               Wolfgang Hohlbein

 

Der Eintritt zu den Lesungen kostet 8€/Erm. 5€. Sie können aber auch eine Abokarte für 60€/Erm. 40€  an der Abend- oder der Museumskasse erwerben.

 

 

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
3
8
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
28
29
31
Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech