Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech

Fantasy-Preis geht an den Start: Ausschreibung für 2021 veröffentlicht

Zuletzt geändert: 24.06.2020 14:59:07 CEDT

Der „Krefelder Preis für Fantastische Literatur" ist nun offiziell ausgeschrieben. Bis zum 30. September läuft die Bewerbungsfrist für Autoren und Verlage, die ihre Bücher für den Preis ins Rennen schicken möchten. Die Auszeichnung, die 2021 zum ersten Mal vergeben wird, ist mit 10.000 Euro dotiert und wird Anfang des Jahres auf der mittelalterlichen Burg Linn verliehen. Zu den Mitgründern gehört der Krefelder Bestsellerautor Bernhard Hennen. Parallel hat die Stadt Krefeld einen Jugendpreis für die beste Fantasy-Kurzgeschichte ausgelobt. Teilnehmen können Personen unter 18 Jahre: Der Gewinner bekommt einen Geldpreis und die Gelegenheit, seine Geschichte bei einer öffentlichen Lesung zu präsentieren. Die Stadt hatte den Preis Anfang Juni öffentlich vorgestellt. Am Dienstag machte nun der Stadtrat den Weg frei für die Ausschreibung.

Die Linner "Burgherrin" Jennifer Morscheiser mit dem Pentagondodekaeders und Schriftsteller Bernhard Hennen. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof

Die Linner "Burgherrin" Jennifer Morscheiser mit dem Pentagondodekaeders und Schriftsteller Bernhard Hennen.
Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof

Den „Krefelder Preis für Fantastische Literatur" erhält ein Werk deutscher Sprache, das sich in herausragender Weise mit Inhalten der Phantastik beschäftigt, also mit Sagen, Märchen, Fantasy, Science-Fiction und anderen übernatürlichen Themen. Als Trophäe wird ein Pentagondodekaeder verliehen, der einem archäologischen Fundstück aus dem Museum Burg Linn nachgebildet ist. Verlage und Autoren können Romane und Graphic Novels einreichen, die eine eigene ISB-Nummer tragen und bis spätestens 30. November 2020 im Buchhandel erhältlich sein werden. Das Erscheinungsdatum darf nicht vor dem 1. August 2018 liegen. Nicht berücksichtigt werden Kurzgeschichten und Anthologien sowie Neuauflagen bereits erschienener Werke.

Um den Jugendpreis können sich Nachwuchsautoren bewerben, die das 18. Lebensjahr zum Zeitpunkt der Ausschreibung des Wettbewerbs noch nicht vollendet haben. Berücksichtigt werden ausschließlich deutschsprachige Kurzgeschichten mit dem Themenschwerpunkt des Genres der Fantastik und einem maximalen Umfang von zehn DIN-A4-Seiten. Über beide Preise entscheidet eine unabhängige Fachjury, die für den Jugendpreis durch einen Schüler verstärkt wird. Die Jury entscheidet bei der Vergabe des Hauptpreises auch über eine Shortlist, die im Vorfeld der Preisverleihung veröffentlicht wird.

Krefelder Preis für Fantastische Literatur - Ausschreibung.pdf

Krefelder Preis für Fantastische Literatur - Ausschreibung Jugendpreis.pdf

Krefelder Preis für Fantastische Literatur - Formular.pdf

Krefelder Preis für Fantastische Literatur - Formular Jugendpreis.pdf

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech