Workshops & Veranstaltungen


  Workshops:


  - Sommerferien-Programm: Römer-Erlebnisführung

  - Sommerferien-Programm: Alle Wege führen nach Gelduba 

  - Sommerferien-Programm: Das goldene Amulett


  Veranstaltungen:


 - Märchenlesungen für Kinder

 - Verwunschene Nächte

 - Festival der Phantasie & KrähenFee



#Das Auge macht das Bild - Kulturrucksack NRW 

Osterferienprojekt
Di. 19.04. bis Fr. 22.04.2022, 13:00 - 16:45 Uhr.
Sa, 23.04., 11:00 - 13:15 Uhr (Vernissage).

Fotospot: Museum. „Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre“. Dieses Zitat von Robert Bresson führt uns einmal quer durch die Burg Linn, denn Überraschendes findet man im Museum überall. Mal treffen wir auf Vertrautes mal auf Fremdes, wir treffen auf Gefälliges und Irritierendes, auf Zerbrechliches und Standhaftes, auf Lichtspiegelungen und Schattenwürfe, mal treffen wir auf düstere dunkle Ecken, mal auf helle lichtdurchflutete Räume. Diese fantastischen Bilderwelten des Museums erschließen wir uns mit der Kamera und entwickeln kreative, fotografisch-künstlerische Perspektiven aufs Museum. Sehen und entdecken, abwägen und entscheiden, mitnehmen und festhalten oder doch verwerfen? Du entscheidest, denn das Auge macht das Bild, nicht die Kamera. Unser Blick richtet sich jedoch nicht allein auf die im Museum präsentierten Ausstellungsobjekte. Bildreich sind vor allem auch die unterschiedlichen musealen Räume selbst, die wir in den Fokus rücken. Museumsräume sind kommunizierende Räume und bisweilen entwickeln diese eine Art Eigenleben und inszenieren sich oft gerne selbst. Mit den Fotos entsteht ein persönliches Museumsbuch, das die Kinder und Jugendlichen selbst gestalten. Das Projekt und eine kleine Auswahl der Fotos werden am Ende im Rahmen einer Fotoausstellung im Museum präsentiert.
Es stehen Kompakt-Digitalkameras zur Verfügung. Ihr könnt auch mit der eigenen Kamera fotografieren.

Inhalt
Die Jugendlichen gehen auf eine fotografische Entdeckungsreise und erkunden die Linner Museumswelten. Sie entwickeln eigene kreative Perspektiven auf das Museum und halten IHRE Sicht aufs Museum in künstlerischen Fotografien fest, die die museale Welt der Museen atmosphärisch spürbar machen. Mit den Fotos gestalten sie ihr persönliches Museumsbuch.
Bilder und Fotos sind ein wichtiges Werkzeug zum Selbstausdruck. Ausdruck für Zugehörigkeit und Abgrenzung und damit ein nicht zu unterschätzender Teil der Persönlichkeitsentwicklung: ein Bild sagt ja bekanntlich oft mehr als tausend Worte. Fotografie ist sowohl Kunstform als auch (medien-)pädagogisches Werkzeug. Sie bietet den Jugendlichen die Möglichkeit, sich zum einen mit den technischen und ästhetischen Grundlagen der Fotografie auseinanderzusetzen. Zum anderen können die Jugendlichen mit der Fotografie ihre Sicht auf die Welt individuell ausdrücken und präsentieren.
In der fotografischen Begegnung mit den Räumen und Museumsobjekten erfahren die Jugendlichen, was Museum sein kann - ein Ort für Geschichte(n) aber auch ein besonderer Ort der Begegnung, ein Ort von Menschen für Menschen und mit Menschen.
Themen und Inhalte der Fototouren werden vorab gemeinsam entwickelt. Mittels verschiedener Foto- Techniken, Materialien und Requisiten inszenieren die Kinder und Jugendlichen Fotos, die ihre Sicht aufs Museum als besonderen Ort der Begegnung ausdrücken.
Eine Foto-Ausstellung im Museum fasst die Ergebnisse zusammen und stellt den besonderen Blick auf das Museum in den Fokus - gemeinsam kuratiert, gestaltet, dokumentiert und vermittelt werden so nahezu alle Facetten der Museumsarbeit berücksichtigt und für die Kinder und Jugendlichen erfahrbar.
Es stehen einfache Digitalkameras zur Verfügung. Die Teilnehmer können auch mit dem Smartphone oder eigenen Kameras fotografieren.
Ein Fotoprojekt zur subjektiven Erfassung und Erschließung des Museums.

Teilnehmerzahl: max. 8 Kinder
Projektleitung: Gabriele Grimm-Piecha
Ansprechpartner: Matthias Ackermann und Larissa Konze, Museum Burg Linn

Anmeldung bitte telefonisch unter 02151 / 15539-111.

 



 

Märchenlesungen für Kinder
 
22.05.2022, 14.00 und 15:00 Uhr
Ort: Burgküche
Teilnehmergebühr: Für Kinder 2,00 € für die Lesung, Erwachsene zahlen zusätzlich den Eintritt in die Burg.
 
In der stimmungsvollen Museumsscheune werden Märchen und Geschichten für kleine und große Kinder vorgelesen. Ob Gespenster, Ritter oder Prinzessinnen - da ist für jeden etwas dabei!
 
Bitte telefonisch anmelden: Museum Burg Linn, Tel. 02151/15539-111 

 

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
4
5
6
8
9
10
11
12
13
14
15
16
25
26
27
28
30